Share on Facebook0Tweet about this on TwitterGoogle+0

Bodypainting für Netzstationen

Im Jahr 2017 schreibt die Stromnetz Hamburg GmbH gemeinsam mit der Behörde für Schule und Berufsbildung der Stadt Hamburg zum vierten Mal den Wettbewerb „Bodypainting für Netzstationen“ aus.

Dabei haben Schüler und Jugendliche aus Schulklassen der Jahrgangsstufen 5 bis 10 die Möglichkeit, unscheinbaren Trafostationen in Hamburg durch eine künstlerisch-kreative Gestaltung ein neues Gesicht zu verleihen.

Kunst trifft Technik

Bereits über 1.000 Hamburger Schülerinnen und Schüler stellten sich in den vergangenen Jahren dieser Herausforderung und griffen zum Pinsel.

Die Jugendlichen entwickelten Ideen, wie sich tristen Stromkästen ein bunter Anstrich verleihen lässt. Eingereicht werden konnten sowohl Klassenentwürfe als auch Arbeiten einzelner Schüler. Jeweils neun der Vorschläge wurden am Ende prämiert. Die 3 besten Entwürfe pro Wettbewerb wurden an realen Trafostationen umgesetzt.

Aktueller Wettbewerb 2017

Die Bewerbungsphase für den Gestaltungswettbewerb „Bodypainting für Netzstationen“ 2017 lief bis zum 30. Januar 2017. Das Motto in diesem Jahr lautet: Grenzenlos. Ob unendlich oder uneingeschränkt – Eure Kreativität ist gefragt! Weiterführende Informationen zum aktuellen Wettbewerb finden Sie im Downloadbereich auf dieser Seite.

Kreativität macht unscheinbare Netzstationen zu Kunstwerken

Video vom Wettbewerb 2014