Share on Facebook0Tweet about this on TwitterGoogle+0

Digitale Zähler

Mit der Energiewende verändert sich derzeit unser Versorgungssystem grundlegend. Der steigende Anteil erneuerbarer Energien und die zunehmend dezentrale Erzeugung stellen das Stromnetz vor besondere Herausforderungen: Es muss „kommunikativer“ werden, damit Erzeugung und Verbrauch flexibel miteinander verknüpft werden können.

Wir machen Hamburg fit für die Zukunft und die Energiewende: Bis 2032 werden wir flächendeckend rund 1,1 Millionen digitale Stromzähler installieren.

Zwei digitale Zählertechnologien kommen zum Einsatz

Hier können Sie sich über die neuen digitalen Zähler informieren. Je nach Jahresverbrauch erhalten Sie eine moderne Messeinrichtung oder intelligentes Messsystem.

Moderne Messeinrichtungen sind digitale Stromzähler. Hier erfahren Sie mehr über die modernen Messeinrichtungen und wie sie sich von herkömmlichen Zählern unterscheiden.

Moderne Messeinrichtungen

Mit einem intelligenten Messsystem können Sie Ihren Stromverbrauch durch Online-Visualisierung einsehen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Intelligente Messsysteme

Ein wichtiger Schritt für die Energiewende

Am 2. September 2016 ist das „Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende“ (GDEW) in Kraft getreten. Kern des GDEW ist das neue Messstellenbetriebsgesetz (MsbG), das die Vorgaben zur Messung und zum Messstellenbetrieb bündelt sowie die Grundlagen für den Rollout digitaler Zähler schafft. Es verpflichtet alle Messstellenbetreiber flächendeckend moderne Messeinrichtungen und intelligente Messsysteme einzubauen.

In Hamburg sind wir als grundzuständiger Messstellenbetreiber für den Betrieb und die Messung der Stromzähler verantwortlich.

Information zur zukünftigen Ausstattung von Messstellen mit modernen Messeinrichtungen und intelligenten Messsystemen im Sinne des Messstellenbetriebsgesetzes (gemäß § 37 MsbG)