Share on Facebook0Tweet about this on TwitterGoogle+0

Technische Anschlussbedingungen - Einspeiser

Vertragliche Grundlagen und technische Regelungen

Für die Einspeisung von Energie ist die vertragliche Regelung des Anschlusses und der Anschlussnutzung notwendig. Bitte beachten Sie auch die Regelungen für den Netzparallelbetrieb, für den Bezug und die Einspeisung von elektrischer Energie.

Hier finden Sie ausführliche Informationen rund um das Thema Einspeisung.

Abnahme der Einspeisungsanlage

Vor Inbetriebnahme Ihrer Erzeugungsanlage und der Einspeisung in unser Verteilungsnetz erfolgt die Abnahme durch uns oder Beauftragte. Die erfolgreiche Abnahme ist Voraussetzung für den Einspeisevertrag, der die Vergütung des eingespeisten Stroms regelt.

Registrierung von EEG-Anlagen im Anlagenregister

Seit dem 1. Juli 2017 sind Betreiber von EEG- und KWK-Anlagen verpflichtet, sich und ihre Anlagen innerhalb eines Monats nach Inbetriebnahme der Anlage im Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur zu registrieren. Wenn diese Registrierung nicht (rechtzeitig) erfolgt, verringert sich die Vergütung für den Zeitraum, in dem die Anlage nicht registriert ist. Außerdem stellt der Verstoß gegen die Registrierungspflicht gemäß § 21 Marktstammdatenregisterverordnung eine Ordnungswidrigkeit dar.

Datenblatt Speichersystem Niederspannung

Mit diesem Vordruck können die Daten eines neu zu errichtenden Speichersystems angezeigt werden. Der Vordruck dient dazu, alle benötigten Daten zu liefern und somit eine zügige Beurteilung und Zustimmung zum Anschluss zu ermöglichen.

Technische Anforderungen Einspeisemanagement

Photovoltaik-Anlagen mit einer installierten Leistung zwischen 30 kWp und 100 kWp müssen die technischen Vorgaben zum Einspeisemanagement nach § 9 EEG 2014 erfüllen. Dies galt nach dem EEG 2012 bereits für alle Photovoltaik-Anlagen, die ab dem 1. Januar 2012 in Betrieb gegangen sind und gilt nach dem EEG 2014 weiterhin für alle Neuanlagen. Für diese Anlagengruppe „PV zwischen 30 kWp und 100 kWp“ steht ein vereinfachtes Einspeisemanagement auf Basis der Rundsteuertechnik zur Verfügung.