Share on Facebook0Tweet about this on TwitterGoogle+0

Netzanschlussanfrage - Hochspannung

Für Unternehmen, die für den Leistungsbedarf an ihrem Standort einen eigenen 110/10- kV-Transformator benötigen, ist ein Anschluss an das 110-kV-Hochspannungsnetz möglich. Alle hierfür erforderlichen Rahmenbedingungen und Maßnahmen werden Ihnen von uns, der Stromnetz Hamburg GmbH, als Verteilungsnetzbetreiber individuell vorgegeben. Auch wenn Sie einen bereits vorhandenen Anschluss an das Hochspannungsnetz ändern oder erweitern lassen möchten, helfen wir Ihnen weiter. Unsere Experten stehen Ihnen für alle Fragen rund um den Anschluss an das Hochspannungsnetz zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Technische Anschlussbedingungen

Für einen Hochspannungsanschluss werden im Rahmen einer Betriebsvereinbarung die technischen Anforderungen zwischen Ihnen und uns als Verteilungsnetzbetreiber individuell vereinbart. Als Grundlage gilt seit Januar 2015 die VDE-AR-N 4120 (TAB-Hochspannung), deren Erwerb über den VDE Verlag möglich ist.

Netzzugang für Einspeiser

Über die Voraussetzungen und vertragliche Grundlagen für die Einspeisung elektrischer Energie in das Verteilungsnetz der Stromnetz Hamburg GmbH lesen Sie bitte die Seite zum Thema Einspeisung erneuerbarer Energien.

Anschlussnehmer und Anschlussnutzer

Ein Anschlussnehmer ist derjenige, der mit seiner elektrischen Anlage unmittelbar an das Verteilungsnetz angeschlossen ist. Dabei kann es sich zum Beispiel um den Anschluss eines Wohnhauses oder auch eines Unternehmens handeln. Der Anschlussnehmer stellt die mit dem Verteilungsnetz verbundene Anlage bereit. Die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Verteilungsnetzbetreiber und dem Anschlussnehmer sind im Anschlussvertrag geregelt.

Der Anschlussnutzer verwendet die Anlage des Anschlussnehmers für den Bezug oder die Einspeisung elektrischer Energie. Die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Verteilungsnetzbetreiber und dem Anschlussnutzer sind im Anschlussnutzungsvertrag geregelt.

Anschlussnehmer und Anschlussnutzer können identisch sein. So ist zum Beispiel ein Haus- oder Grundstückseigentümer in der Regel der Anschlussnehmer und Anschlussnutzer, der Mieter eines Hauses jedoch nur Anschlussnutzer.

Vertragliches

Berechtigte für die Ausführung von Elektroinstallationsarbeiten

Als Verteilungsnetzbetreiber sind wir nach der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) verpflichtet, ein Verzeichnis zu führen, in dem Elektroinstallateure, die Anlagen im Anschluss an unser Verteilungsnetz errichten, erweitern, ändern oder unterhalten dürfen, eingetragen sein müssen. Bei der Wahl Ihres Elektroinstallateurs versichern Sie sich bitte, dass dieser in unserem Verzeichnis eingetragen ist.

Netzanschlusskosten

Die Errichtung oder Erweiterung von Netzanschlüssen im Hochspannungsnetz erfolgt nach § 17 EnWG in Verbindung mit unseren „Allgemeinen und technischen Bedingungen für den Anschluss und die Anschlussnutzung im Mittel- und Hochspannungsnetz“.

Das Entgelt für den Netzanschluss wird aus den Kosten für die individuelle Anbindung einer Kundenanlage an unser Verteilungsnetz ermittelt.

Für besondere Anschlussvarianten und zusätzliche Maßnahmen können Ihnen, neben den Kosten für den normalen Anschluss, weitere Kosten entstehen. Für Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Auf Wunsch erstellen wir Ihnen gern ein individuelles Angebot.

Anschlussnutzungsvertrag

Sind Anschlussnehmer und Anschlussnutzer unterschiedliche Personen, so wird mit dem Anschlussnutzer ein separater Vertrag geschlossen. In diesem wird ausschließlich die eigentliche Nutzung des Anschlusses geregelt.

Netzanschlussvertrag

Dieser Vertrag regelt alle Einzelheiten zum Anschluss. Dazu gehört die Definition des Anschlusses (Adresse, Spannungsebene, vorgehaltene Leistung), die Eigentumsgrenze, die Grundstücksbenutzung, die technischen Grundlagen und das Zutrittsrecht.

Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag

Der Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag ist eine Zusammenfassung des Netzanschlussvertrages mit dem Anschlussnutzungsvertrag und er wird angewendet, wenn Anschlussnehmer und Anschlussnutzer identische Personen sind. Sind Anschlussnehmer und Anschlussnutzer unterschiedliche Personen, so wird mit dem Anschlussnutzer ein separater Vertrag geschlossen. In diesem wird ausschließlich die eigentliche Nutzung des Anschlusses geregelt.

Ergänzende Bestimmungen

Die „Technischen Anforderungen für den Anschluss an das Mittelspannungsnetz” sind ergänzende Bestimmungen und über die allgemeinen und technische Bedingungen für den Netzanschluss und die Anschlussnutzung in der Mittel- und Hochspannung mit dem jeweiligen Vertrag verknüpft.

Netzanschlussvertrag und Anschlussnutzungsvertrag

Ihr Anschluss an das Verteilungsnetz wird im Netzanschlussvertrag geregelt. Sie erhalten den Vertrag gemeinsam mit unserem Angebot für den Mittelspannungsanschluss.

Nutzen Sie Ihren Anschluss selbst, erhalten Sie zusätzlich einen Anschlussnutzungsvertrag.
Wird ein bestehender Anschluss von Ihnen genutzt, ohne dass Sie der Eigentümer des Anschlusses sind, bitten wir Sie, uns so schnell wie möglich davon in Kenntnis zu setzen um mit Ihnen einen Anschlussnutzungsvertrag zu schließen.

Vertragsbestandteile

Die vertragliche Regelung setzt sich zusammen aus

  • dem eigentlichen Vertrag und
  • der Anlage „Allgemeine und technische Bedingungen für den Netzanschluss und die Anschlussnutzung im Mittel- und Hochspannungsnetz“

für alle drei Vertragsvarianten. Zu den Vertragsvarianten Netzanschlussvertrag und Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag gehört zusätzlich

  • die Anlage „Eigentumsgrenze“
  • die Anlage „Zustimmungserklärung des Grundstückseigentümers“