Share on Facebook0Tweet about this on TwitterGoogle+0
Dienstag, 23. Mai 2017

HIGH VOLTAGE – Fortsetzung der Frühjahrslesetage Hamburg für 2018 geplant

Nach zwölf gelungenen Lesungen Ende April ziehen die Veranstalter positive Bilanz

Beflügelt vom Erfolg der ersten Ausgabe beschlossen die Kooperationspartner Stromnetz Hamburg und Literaturhaus Hamburg den nächsten Termin für 2018: Die zweiten Frühjahrslesetage Hamburg finden vom 18. bis 24. April 2018 statt.

Die Premiere von HIGH VOLTAGE – Frühjahrslesetage Hamburg war sehr erfolgreich: Die Lesungen von Sarah Bakewell, Zsuzsa Bánk, Jostein Gaarder, Eva Menasse und Clemens Meyer, sowie der Edgar-Allan-Poe-Abend mit Andreas Nohl und Felix von Manteuffel erfuhren großen Zuspruch beim Publikum. Die Veranstaltung mit Zsuzsa Bánk war lange im Voraus ausverkauft. Zahlreiche Schulklassen machten sich auf den Weg zum Stromnetz-Betriebsgelände: Dort beeindruckten Jan von Holleben, Uticha Marmon, Maja Nielsen, Arne Rautenberg und Ute Wegmann. Am Familiensamstag wusste Joachim Hecker zu begeistern.

Prof. Dr. Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses Hamburg:
»HIGH VOLTAGE hat gezeigt, dass ein Festival mit hoher literarischer Qualität große Attraktivität besitzt. Deshalb setzen wir es voller Begeisterung fort.«

Karin Pfäffle, Geschäftsführerin Stromnetz Hamburg GmbH:
»Das kleine, aber feine Literaturfestival hat das Publikum begeistert und uns die Entscheidung für eine Fortsetzung im kommenden Jahr leicht gemacht.«

Das Programm für die Frühjahrslesetage Hamburg 2018 steht Anfang des Jahres fest.
Weitere Informationen folgen.

Ansprechpartnerinnen für Presseanfragen:
Carolin Löher, Literaturhaus Hamburg, Schwanenwik 38, 22087 Hamburg,Telefon: 040.22 70 20 55 E-Mail: cloeher@literaturhaus-hamburg.de
Anette Polkehn-Appel, Stromnetz Hamburg GmbH, Bramfelder Chaussee 130, 22177 Hamburg, Telefon: 040.4 92 02 83 44 E-Mail: presse@stromnetz-hamburg.de